Annexion des Historien-Dramas

21.3.13


Der grosse Durchbruch kam wohl als ins Korsett geschnürte Piratenbraut in "Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl" im Jahr 2003. Spätestens ab diesem Zeitpunkt wurde Keira Knightleys Gesicht bekannt - sprich: seine Vermarktung begann so richtig.
Man beachte dabei insbesondere das Merkmal "ins Korsett geschnürt". Davon scheint die gute Keira nämlich kaum genug zu bekommen.

Wenn ihr dachtet, dass dieser Post eine Lobeshymne auf Keiras Schauspielertalent würde oder ich euch jetzt gestünde, dass ich zu ihrem offiziellen Fanclub gehöre, dann habt ihr euch wieder einmal ordentlich getäuscht.
Nein, wieder falsch: Ein Hass-Post wird das sicher auch nicht. Ganz einfach weil ich mir aus Prinzip zu schade dafür bin irgendjemanden oder irgendetwas zu hassen. Man wendet dafür unnötig Energie auf, die man zur Weiterentwicklung der Weltherrschaftspläne verbrauchen könnte.
Aber das soll ja auch nicht ein Post über Ressourcen-Einteilung werden...

Da ich selber keine Schauspielerin bin (einige Gehversuche in der örtlichen Theatergruppe kann ich wohl nicht zu Schauspielerei zählen) und auch nicht wirklich eine kompetente Fachperson zum Befragen gerade neben mir stehen habe, bilde ich mir nicht ein schauspielerisches Talent erkennen zu können. Ich kann auch die Arbeit eines Schauspielers eigentlich nicht bewerten. Ich habe keinen blassen Schimmer wann jemand "gut" schauspielert.
Ich werde mich also auch nicht über ihr (Un)Talent auslassen.

Was ich wirklich will, ist eigentlich eine Frage stellen:
Wie viele historische Dramen kennt ihr, in denen Keira nicht mitspielt?
Bin es nur ich oder fallen euch auch so wenige ein?

Ich zähle mich zu den Liebhaberinnen dieses Filmgenres und irgendwie ist mir letztens aufgefallen, dass diese Frau in fast jedem bekannten Kostümdrama der letzen Jahre mitspielt.
Ich hab mir dann mal ihre Filmographie angesehen: Von 1995 bis heute hat sie insgesamt 34 Spielfilme gedreht. Davon sind 10 historische Dramen und die drei "Fluch der Karibik" sind immerhin an eine historische Zeit angelehnt.

Mir ist vollkommen bewusst, dass manche Schauspieler ganz einfach ihr "Spezialgebiet" haben. Und Keira hat ja auch ein Gesicht, dass man ganz gut in jegliches historisches Kostüm stecken kann (halt vielleicht nicht allzu auffälli...).
Bei "The Duchess" sah sie ja wirklich fantastisch aus.

Aber trotzdem habe ich langsam genug davon, dass sie in fast allen britischen Historien-Dramen auftaucht. Ich will, wenn ich an England im Zweiten Weltkrieg denke, nicht Keiras Gesicht vor meinem inneren Auge haben. Ich will sie nicht mit Sigmund Freud in Verbindung bringen.
Aber am allerwenigstens will ich Keira Knightley als Anna Karenina sehen.

Ehrlich gesagt hat mich erst meine Vorlesung namens "Der russische Roman in der Weltliteratur (19. u. 20. Jahrhundert)" auf die Idee zu diesem Post gebracht.
Es hat nämlich sogar mein Professor dort über Keira als das neue Gesicht von Anna Karenina gelächelt. Irgendwie will Keira als Anna Karenina gerade deswegen nicht überzeugend daher kommen, weil ihr Gesicht so bekannt ist.
Ganz ehrlich: Keiras überdurchschnittlich vermarktetes Gesicht soll nun auch noch die neue Projektionsfläche für Anna Karenina sein?
Das geht gut bei Charakteren, die nicht bekannt oder erfunden sind, Charaktere wie Georgiana Cavendis oder Sabrina Spielrein.
Aber bei Anna Karenina wollte das meiner Meinung nach einfach nicht überzeugend daher kommen.

Wer mag mir widersprechen?

Jedenfalls gibt es historische Rollen, in denen ich Keira nie sehen will: Marie Antoinette, Charlotte Corday, Luise von Mecklenburg-Strelitz, Elisabeth von Österreich-Ungarn und Magda Goebbels.
Das könnte ich wirklich unmöglich verkraften.


An dieser Stelle, um das Ganze etwas aufzulockern, noch etwas Angeberei: Als ich im Spätsommer London unsicher gemacht habe, habe ich am Leicester Square zufällig die Weltpremiere von "Anna Karenina" mitbekommen. Ich stand da etwas weiter hinten und habe mir das eine Stunde lang mit angesehen. War ganz unterhaltsam. Immerhin habe ich Jude Law gesehen. Keira wäre auch noch aufgekreuzt.
Aber nach einer Stunde hatte ich Hunger,  da wollte ich nicht mehr länger aufs Abendessen verzichten, für welches ich eigentlich in die Gegend gekommen war.
Ob Keira auch so entschieden hätte? 
Essen?


Denkste.

Magst du vielleicht auch

0 Kommentare