"Erato" - Fotoshooting für Medusa Couture

24.6.15



Erato. In der griechischen Mythologie ist sie eine der neun Musen. Sie ist die Muse der Liebesdichtung der Lyrik, des Gesangs und des Tanzes. 
Dieser Zauber des Lieblichen ist es vielleicht, den Mara mit ihrer Erato Serie für ihr Label Medusa Couture eingefangen hat. Erato heisst die Serie vor allem deswegen, weil die Stücke mit einem Büchermotiv bedruckt sind - Medusa Coutures erstem eigenen Print! 
Ich finde die Kleider von Medusa Couture ja zauberhaft (vielleicht erinnert ihr euch an "Studiosus" oder an "Das Visier hochgeklappt") und war deswegen, und auch weil ich Maras Auge für Outfits immer bewundere, sehr gerührt und fühlte mich geehrt, als sie auf mich zukam und mich fragte ob ich für Erato modeln würde. 


Lea-klein in der Maske 

Natürlich schlug ich dieses Angebot nicht aus. Im April war es dann soweit: an einem Sonntagmorgen trafen wir uns in aller früh beim Hotel Belle Epoque in Bern, in welchem uns zwei Zimmer als Shooting-Location zur Verfügung standen. 

Fotografin war die liebe Céline Stucki und geschminkt und frisiert wurden meine Model-Mitstreiterin Magali und ich von Tanja Jungen. Wir waren ein tolles Team, kamen zügig voran und hatten eine Menge Spass miteinander! Mit diesen Damen würde ich sofort wieder shooten! 


Der kreative Haufen (Symbolfoto)

Auch war es eine tolle Erfahrung einmal von einer Make-up und Hair Artistin geschminkt und frisiert zu werden. Als ich nach dem Schminken in den Spiegel schaute war ich überrascht wie sehr professionelles Make-up das Gesicht verändern kann. Nicht, dass ihr jetzt glaubt ohne Schminke könnte eine Frau nicht schön sein - das will ich ganz und gar nicht damit sagen. Ich fand es ganz einfach überraschend wie sehr man ein Gesicht mit ein bisschen Farbe und Puder verändern kann, was man dabei rausholen oder verstecken kann. Ich bin immer wieder fasziniert von den Möglichkeiten sich äusserlich zu verändern und in Szene zu setzen. 

Nun möchte ich aber nicht viel mehr dazu sagen - es war ein ganz wunderbarer Morgen und wir waren am Ende alle sehr zufrieden mit dem Resultat unserer (schweisstreibenden) Arbeit. Die Erato Kleider tragen sich übrigens ganz wunderbar. Die Stoffe sind von sehr guter Qualität, das Design ist verträumt, lieblich und die Röcke fallen in einer schönen Form. Mara hat wirklich ganze Arbeit geleistet. 

Für weitere Fotos (vor allem wenn ihr diejenigen sehen möchtet, die Magali zeigen und auf denen ich nicht zu sehen bin) konsultiert ihr am besten die Webseiten von Mara, Céline und Tanja (ihre Namen sind weiter oben im Post klickbar und führen euch zu den Websites) oder ihr besucht Medusa Couture  auf tumblr.




































































Magst du vielleicht auch

0 Kommentare