Dans la Sarine - Fotoshooting mit Céline Stucki

31.7.15



Es war der erste Tag in diesem Jahr, ein Montag Ende Juni, an dem sich der Sommer so richtig bemerkbar machte. Strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen, ich hatte so richtig Lust irgendwo ins Wasser zu springen, durch das kühle Nass zu gleiten und dann nach Atmen ringend durch die Wasseroberfläche zu stossen. 

Céline Stucki und ich hatten also den Tag nicht besser wählen können um ein kleines Fluss-Fotoshooting anzusetzen. Ursprünglich hatten wir ein ganz anderes Shooting geplant gehabt, aber leider hatte Tanja Jungen, unsere Make-Up-Artistin, sich verletzt und wir mussten es daher verschieben.  Céline und mir verlangte es aber nach wie vor nach kreativer Beschäftigung, daher beschlossen wir ein spontanes Shooting im Wasser anzusetzen.

Mein Planschbecken wurde der Fluss Saane/Sarine, welcher durch das schöne Fribourg fliesst und den ihr vielleicht schon von meinem Lolita-Shooting "Au board de la Sarine" kennt.
Ich hatte meinen Spass, überhaupt macht es mir jedes Mal unglaublich viel Freude mit Céline zusammen zu arbeiten. Wir finden immer einen gemeinsamen Nenner und sie hilft mir mit ihrer offenen, lockeren Art immer dabei mich vor der Kamera wohl zu fühlen.
Das Wasser war an dem Tag noch ziemlich kalt und nach einer Stunde hatte ich genug davon. Dennoch habe ich in drei verschiedenen Outfits geshootet und wir sind mit den Resultaten eigentlich sehr zufrieden. Ausser einem bisschen Wimperntusche und Lipgloss liess ich an diesem Tag einmal sämtliches Make-Up weg. 

Wasser ist einfach ein wunderbares Element. Ich war schon als Kind eine Wasserratte und schwimme noch heute regelmässig. Das Shooting war der perfekte Einstieg in den überdurchschnittlich warmen Sommer, den ich in vollen Zügen geniesse.









































































Magst du vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Wunderschöööön sind die Bilder geworden! <3

    AntwortenLöschen
  2. Comme c'est rafraîchissant ! Ca a dû être agréable !
    Tu es toujours aussi magnifique, Lea ! Et bravo à la photographe ^o^

    AntwortenLöschen