Kirschenparadies - Lolita-Minitreffen in Basel

4.7.15



Unsere liebe Pyl hatte die Idee die Sonderausstellung "Die Kirsche… und eine Blueschtfahrt nach Tokyo" im Museum Basel-Land zu besuchen und fragte uns ob wir Lust hätten sie zu begleiten. Es traf sich gut, dass ich an diesem Mittwochnachmittag vor einer Woche noch nichts vor hatte und so ging es auf nach Liestal, wo sich das Museum befindet.


Le mirror-selfie avec Pyl <3

Die Museumsangestellten waren sehr sympathisch und interessierten sich für die Herkunft unserer Outfits. Ausserdem war es sehr nett, dass im Eintrittspreis nicht nur die Sonderausstellung, sondern auch die Dauerausstellung inbegriffen waren. Wir verbrachten gut zwei Stunden in dem Museum und sahen uns alles an. Im Erdgeschoss wird eine Ausstellung zum Kanton Basel-Land gezeigt, auf der zweiten Etage war die Sonderausstellung untergebracht, in der dritten Etage eine Ausstellung über Natur und Tiere im Kanton und unter dem Dach war das Archiv von HARNO zur Textilforschung untergebracht. Neben der Sonderausstellung war dies wohl auch unser Lieblingsteil der Dauerausstellung - all die tollen, alten Kleidungsstücke!





Bei der Sonderausstellung "Die Kirsche… und eine Blueschtfahrt nach Tokyo" handelt es sich um eine Ausstellung rund um die Kirsche. Besondere Beachtung wird dabei der Kirschblüte geschenkt und damit auch dem Kirschblütenfest in Japan. Die Ausstellung war als eine sinnliche Entdeckungsreise konzipiert: Man konnte auf ein Suzuki-Motorrad steigen, am Förderband Kirschblüten sortieren, Origami-Falten, verschiedene Kirsch-Düfte probieren und an mehreren Video-Stationen Videos rund um das Thema sehen. Alles in allem fand ich die Ausstellung sehr schön gestaltet. 




Nach dem Museumsbesuch waren wir alle hungrig und durstig. Wir beschlossen nach Basel zu fahren und dort das Yoghurt Now zu besuchen. Zuvor machten wir in der Nähe des Museums noch ein paar Outfitfotos, allerdings hatten wir an dem Tag alle nur unsere Handys dabei, deshalb sind die Bilder dieses Mal auch von etwas geringerer Qualität. 





An dem Tag fühlte ich mich trotz des schönen Wetters danach alles ganz in Schwarz zu tragen. Es war noch nicht zu warm dafür. Ich finde Kuro-Lolita sehr elegant und wollte schon lange wieder einmal so ein Outfit tragen. Das Kleid ist übrigens das Princess Dress in schwarz von Medusa Couture, ich liebe es, es ist sehr angenehm zu tragen und lässt sich vielfältig kombinieren.




Im Yogurt Now bestellten wir uns Frozen Yoghurt und liessen es uns gut gehen. Wir hatten eine Menge  Spass miteinander an dem Tag und mir tat es so kurz nach den Examen unglaublich gut meine Freunde, die auch Lolita tragen, wieder zu sehen. Ich hatte nicht nur das Lolita-Tragen, sondern auch diese Lieben, die diese Leidenschaft mit mir teilen, während der Examens-Phase sehr vermisst. 


Mara und ich haben Frozen Yoghurt :D <3

Das Yogurt Now ist übrigens sehr zu empfehlen. Es ist ein reizendes kleines Lokal in der Nähe des Rheins und lohnt sich wirklich schon aufgrund der hübschen Einrichtung. Aber auch die Preise für das Frozen Yoghurt waren ganz anständig. In anderen Lokalen habe ich oft nach Gewicht bezahlen müssen, was bei einem Hamster wie mir schnell einmal teuer wird. Hier bezahlten wir nach der Grösse des Bechers. 

Nach unserem Eis-Schlemmen war es dann schon wieder Zeit zurück nach Hause zu fahren. Ich hatte den Tag sehr genossen und freue mich schon sehr auf unser nächstes Treffen, welches nächstes Wochenende in Luzern stattfinden wird. 

Magst du vielleicht auch

1 Kommentare

  1. Danke, dass du meinem Blog folgst:) Dein Kleid ist toll und das Treffen scheint sehr schön gewesen zu sein ...gerade um diese Jahreszeit klingt eine Ausstellung zur Kirsche himmlisch :)

    AntwortenLöschen