Walküren in Rüschen - Lolita-Treffen in Luzern

16.7.15



Am Samstag vor eine Woche trafen sich die Schweizer Lolitas in Luzern. Wir machten gemeinsam eine Schiffsrundfahrt auf dem Vierwaldstättersee und besuchten das Richard Wagner Museum Luzern. Vielleicht erinnert ihr euch an "Zu Besuch bei Herrn Wagner"? In diesem Post hatte ich meinen letzten Besuch in eben diesem Museum beschrieben. Ich hatte Eta Carina von diesem Besuch erzählt und sie fand die Idee ein Lolita-Treffen mit Besuch des Wagner Museums zu organisieren so gut, dass sie das für uns in die Hand nahm.




Wir trafen uns gegen Mittag in der Nähe des Bahnhofs Luzern, besorgten Tickets für die Schifffahrt und machten uns dann auf den Weg zur Anlegestelle. Ich fand es besonders toll bei diesem Treffen ein paar neue Gesichter mit dabei zu haben. Nicht nur kam eine junge Schwyzerin zum ersten Mal zu einem unserer Treffen, sondern auch ein deutsches Paar, welches schon lange einmal einem Lolita-Treffen in der Schweiz beiwohnen wollte. 




Die Schifffahrt mit der Rüti über den Vierwaldstättersee dauerte etwa eine Stunde und war sehr schön. Ich liebe überhaupt Schifffahrten, leider habe ich noch kein Sailor Lolita Outfit, das ich für diese Gelegenheit hätte tragen können. Es war allerdings sowieso unglaublich warm. An diesem Tag sprang das Thermometer auf über 30 Grad und ich entschied mich für ein so lockeres Outfit wie nur möglich. Die meisten anderen taten es mir gleich. 




Das Richard Wagner Museum ist leider etwas klein und deswegen hatten wir es auch ziemlich schnell ganz angeschaut. Die Dauerausstellung mochte ich nach wie vor, sie wird in der unteren Etage gezeigt und enthält Möbel, Bücher und andere Dinge aus Wagners Nachlass. Im oberen Stockwerk wurde eine Wechselausstellung gezeigt, dieses Mal "Aufrecht und konsequent - Wagners Schweizer Enkel und Bayreuth". Die Geschichte des Wagner-Clans finde ich wirklich sehr interessant, allerdings gefiel mir diese Wechselausstellung nicht so gut, da sie vor allem aus an die Wand gestellten Tafeln bestand. Sie machte leider auch ästhetisch wenig Eindruck. 




Dafür nutzen wir die Museumsräume dazu ein paar Outfit-Fotos zu machen. Ganz toll finde ich, dass man in dem Museum fotografieren darf. Die Räume sind wirklich sehr schön und es macht Spass sich darin ein bisschen in Szene zu setzen.




Ich hatte mich der Hitze wegen an diesem Tag für ein Ero Lolita Outfit entschieden. Dieser Stil gefällt mir je länger je mehr. Ero Lolita gehört zu den etwas spezielleren Lolita-Unterstilen und praktisch ist daran, dass es sich um eine Variante von Lolita handelt, die etwas mehr "Sexyness" zulässt und bei der etwas mehr Haut gezeigt werden darf. Ich war mir lange nicht sicher, ob ich diese Stil tragen kann, meine Freunde meinten dann aber, dass es mir gut stehe, was mich natürlich sehr freute und mich auch bestärkte. Ich möchte in Zukunft noch etwas öfter Ero tragen, auch weil der Stil eigentlich super bequem und praktisch ist. 




Nach dem Museumsbesuch setzten wir uns für eine Erfrischung ins Museumscafé, danach gingen wir ans Ufer des Sees um noch ein paar Fotos zu schiessen, bevor wir uns mit dem nächsten Schiff auf den Weg zurück nach Luzern machten.




In Luzern blieben ein paar von uns noch eine Weile für eine zweite Erfrischungsrunde bei einer Bar am Seeufer zusammen, danach war es für mich Zeit nach Hause zu fahren und auch die anderen brachen auf. Es war trotz der Hitze ein wirklich schönes Treffen und ich habe mich sehr gefreut neue Lolitas kennen zu lernen und hoffe, dass es ihnen genau so gut gefallen hat und wir sie noch öfters mit dabei haben werden.

Magst du vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Sexy Outfit Lea! Passen für den Somer ^_^ Schade konnte ich nicht dabei sein T_T hatte leider bereits schon etwas los... Hoffentli bi gli weder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :3 Wirklich schade, dass du nicht kommen konntest. Aber vielleicht klappt es ja das nächste Mal, wir sehen uns sicher bald mal wieder :D

      Löschen