Im Märchenwald - Lolita-Treffen in Schwyz

27.3.16


Foto von  Kaito Yuki Deathnightsilver

Am ersten Märzsonntag ging bei mir zuerst einmal eine Menge schief: Ich verschlief, danach schmiss ich mich in mein Outfit und schaffte es doch noch pünktlich zum Bahnhof - nur um dort zu bemerken, dass ich mein Iphone zu Hause gelassen hatte. Natürlich hätte ich einen Tag ohne mein Telefon auskommen können, allerdings war ich auf dem Weg zu einem Lolita-Treffen und wollte mir nicht die Möglichkeit nehmen, dort Fotos machen zu können (meine Kamera hatte ich nämlich auch nicht dabei). Also musste ich noch einmal zurück nach Hause, was mich schlussendlich eine Stunde kostete. 
Nichtsdestotrotz schaffte ich es doch noch, zwar mit einer Stunde Verspätung, aber immerhin, zu unserem Lolita-Treffen in Schwyz.

Mara und Angelika hatten das reizende Treffen organisiert. In Schwyz besuchten wir das Forum für Schweizer Geschichte Schwyz, in dem die Ausstellung "Märchen, Magie und Trudi Gerster" gezeigt wurde. Die Ausstellung gefiel mir unglaublich gut - sie entführte in die Welt der Märchen und schon wenn man sie betrat, hatte man so ein bisschen das Gefühl sich in einen Märchenwald entführen zu lassen.



Foto von Kaito Yuki Deathnightsilver

Besonders gut gefiel mir, dass eine Erstausgabe von Alice in Wonderland ausgestellt war. Ich liebe dieses Buch so sehr, auch wenn ich es jetzt nicht als ein Märchen bezeichnen würde - ich hätte es eher in die Sparte früher Fantasy-Literatur eingeordnet, aber auch das thematisierte die Ausstellung. Wunderbar war auch eine Serie von Bildern einer Patientin von J.G.Jung, die düster phantastische Bilder aus ihrem Inneren auf Papier gebannt hatte.

Ein grosser Teil der Ausstellung widmete sich sodann der Schweizer Märchenerzählerin Trudi Gerster. Eine Mitarbeiterin des Museums fand unsere Lolita-Outfits ganz entzückend und bat uns um ein Foto. Dafür versammelten wir uns um Trudi Gersters Märchenstuhl, auf dem ich mich sogar niederlassen durfte, hach. Die Ausstellung thematisierte natürlich auch die wichtigsten Märchensammler und Märchenautoren. Ich freute mich sehr, dass Wilhelm Hauff  Erwähnung fand, wo er doch sonst so oft vergessen wird. Die Ausstellung war ausgewogen und sehr schön präsentiert, sie gehört eigentlich zu den besten Ausstellungen, die ich bisher im Alpenländchen besucht habe.



Foto von Kaito Yuki Deathnightsilver

Um drei Uhr nahmen wir dann an der Märchenstunde teil - die Märchenerzählerin erzählte fast eine Stunde lang Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm, allerdings in ihrer ersten Fassung (wenn dies denn stimmte). Natürlich waren eine Menge Kinder anwesend und es war so schön zuzusehen, wie sie sich von den Märchen vereinnahmen liessen, wie sie mitfieberten und die Geschichten sie bannten. Ich habe Märchen auch schon als Kind geliebt! Ich habe mir stundenlang Märchenkassetten anhören können ohne mich je dabei zu langweilen. Das war ein herrlicher Ausflug zurück in die Kindheit und mein inneres Kind quietschte vergnügt.


Some of the squad <3
Foto von Etna Carina

Nach dem Museumsbesuch besuchten wir ein reizendes Tea Room in der Nähe. Dort genehmigten wir uns Kaffee, Tee und Kuchen und plauderten.
Leider hatte das Wetter umgeschlagen - am Morgen war es noch sonnig gewesen, nun verdunkelte sich der Himmel und es begann leicht zu schneien.
Dennoch beschlossen wir, nachdem wir unsere Mägen gefüllt hatten, draussen doch noch ein paar Fotos zu machen. Wir hatten Kaito Yuki Deathnightsilver dabei, der sich bereit erklärt hatte, Fotos von uns zu machen. Ich finde, dass die Bilder trotz der etwas unglücklichen Wetterlage gut geworden sind.



Foto von Kaito Yuki Deathnightsilver



Foto von Kaito Yuki Deathnightsilver

Danach war es dann doch schon etwas spät und ziemlich kalt geworden. Da Schwyz für die meisten von uns doch ein Stück von Zuhause entfernt liegt, machten wir uns danach auf den Rückweg. Auch dieses Lolita-Treffen war wieder ein sehr Schönes gewesen und als ich abends erschöpft Zuhause ankam, war ich doch froh, dass ich trotz des etwas verpatzten Morgens doch noch hingefahren war und es genossen hatte meine lieben Lolitas alle wieder zu sehen. 

Magst du vielleicht auch

0 Kommentare