Rotkäppchen - Fotoshooting mit Sonja Vaucher

1.9.16



"Es war einmal ein kleines süßes Mädchen, 
das hatte jedermann lieb […]"


Bestimmt habt ihr auch schon einmal ein Geburtstagsgeschenk erhalten, das ihr dann völlig vergessen habt. So ähnlich war es mit dem Fotoshooting, dass mir Sonja zum 23. Geburtstag schenkte. Irgendwann Anfang Juli diesen Jahres fiel uns beiden dann wieder ein, dass wir das eigentlich noch hatten machen wollen. Daher trafen wir uns an einem sonnigen, aber doch etwas schwülen Samstagvormittag in der Freiburger Altstadt um mein Baby The Stars Shine Bright "My Little Red Riding Hood" Kleid zu fotografieren. 

Da ich eine Zeit lang häufig eine rote Baskenmütze trug, nannten mein Vater und ein paar Leute an der Uni mich Rotkäppchen, was mich irgendwann auf die Idee brachte, daraus ein Lolita-Outfit zu machen. Es dauerte aber fast drei Jahre, bis ich dieses wunderhübsche Kleid von Baby The Stars Shine Bright endlich in meinen Händen halten konnte. Da dieses Kleid lange Zeit mein absolutes Traumkleid gewesen war und ich damit eine wichtige Erinnerung verbinde, wollte ich mich unbedingt einmal darin fotografieren lassen. An dieser Stelle noch einmal ein grosses Dankeschön an Sonja. Das Shooting hat mir Spass gemacht - das war ein wunderbares verspätetes Geburtstagsgeschenk!



"Einmal schenkte sie ihm ein Käppchen von rotem Samt, 
und weil ihm das so wohl stand, und es nichts anders mehr tragen wollte, 
hieß es nur das Rotkäppchen."












"Eines Tages sprach seine Mutter zu ihm: 
"Komm, Rotkäppchen, da hast du ein Stück Kuchen und eine Flasche Wein, 
bring das der Großmutter hinaus; 
sie ist krank und schwach und wird sich daran laben. […]"












"[…] Rotkäppchen schlug die Augen auf, 
und als es sah, wie die Sonnenstrahlen durch die Bäume hin und her tanzten 
und alles voll schöner Blumen stand, dachte es: 
Wenn ich der Großmutter einen frischen Strauß mitbringe, 
der wird ihr auch Freude machen; 
es ist so früh am Tag, dass ich doch zu rechter Zeit ankomme, 
lief vom Wege ab in den Wald hinein 
und suchte Blumen."












"Rotkäppchen aber, 
war nach den Blumen herumgelaufen, 
und als es so viel zusammen hatte, dass es keine mehr tragen konnte, 
fiel ihm die Großmutter wieder ein, 
und es machte sich auf den Weg zu ihr."















"[…] Wie er ein paar Schnitte getan hatte, 
da sah er das rote Käppchen leuchten, 
und noch ein paar Schnitte, da sprang das Mädchen heraus und rief: 
"Ach, wie war ich erschrocken, 
wie war's so dunkel in dem Wolf seinem Leib!" […]"












"[…] Da waren alle drei vergnügt. 
Der Jäger zog dem Wolf den Pelz ab und ging damit heim, 
die Großmutter aß den Kuchen und trank den Wein, den Rotkäppchen gebracht hatte, 
und erholte sich wieder; Rotkäppchen aber dachte: 
Du willst dein Lebtag nicht wieder allein vom Wege ab in den Wald laufen, 
wenn dir's die Mutter verboten hat."

Magst du vielleicht auch

0 Kommentare